Ein Simulationsverfahren

Verlinkung und die Bedeutung von Webseiten

Wir bewerten Webseiten danach, wie viele andere auf sie verlinken und wie stark verlinkt diese anderen Seiten wiederum sind. Links von Webseiten, auf die selbst viele Links verweisen, werden dabei stärker berücksichtigt als Links, die ihren Ursprung auf Webseiten haben, auf die nur wenige oder gar keine Links verweisen.

Graph - Webseiten

In der voliegenden vereinfachten Webseitenwelt scheint die mit C markierte Webseite besonders wichtig zu sein, da viele Links auf diese Seite führen. Die Seite E dagegen scheint nicht so gefragt zu sein, da keine Links dorthin führen. Beachte, dass die dargestellten Inhalte bei diesem sehr einfachen Modellierungsansatz nicht berücksichtigt werden.

Ziel ist es, die Verlinkungsstruktur von Webseiten jetzt zahlenmäßig zu erfassen.

Vermessung der Verlinkung mit einem Surfverfahren

Um die Verlinkungsstruktur zahlenmäßig zu erfassen, spielen wir das Surfverhalten von Webseitenbesuchern durch, die sich eher ziellos anhand der Links durch das Netz von Webseiten bewegen.

Webseiten, auf die viele bedeutende Links verweisen, werden bei der Simulation daran zu erkennen sein, dass dort viele Besucher durch das ziellose Surfen landen.

Wir gehen dabei von folgenden vereinfachenden Annahmen aus:

(A1) Zu Beginn verteilen sich alle Besucher gleichmäßig auf die Webseiten.

(A2) Alle Besucher folgen jeweils im gleichen Takt einem Link auf eine weitere Webseite. Wenn auf einer Webseite mehrere Links vorkommen, dann verteilen sich die Besucher gleichmäßig auf die verschiedenen Links.

Graph - Webseiten

Aufgabe 1

Wie viele Nutzer besuchen in der gezeigten Situation nach 1, 2, 3, ... Takten die verschiedenen Webseiten?

Aufgabe 2

Welche Schwierigkeit ergibt sich bei der Webseite F in der etwas veränderten Webseitenwelt?

Graph - Webseiten
X

Fehler melden

X

Suche