Offenes Konzept

Freie Verfügbarkeit

Das Schulbuch inf-schule wird frei verfügbar im Internet bereitgestellt. Hierdurch können Lernende und Lehrende jederzeit in der Schule und zu Hause auf das Schulbuch zugreifen. Die leichte Verfügbarkeit ermöglicht neben unterrichtsgesteuertem auch selbstständiges Lernen, da Lernen nicht an den Lernort Schule und die Lernzeit im Unterricht gebunden ist. Jede Schülerin und jeder Schüler kann mit den bereitgestellten Schulbuchseiten nach eigenen Bedürfnissen lernen. Damit sind die Grundvoraussetzungen, Schülerinnen und Schüler zu selbstständigem Lernen zu ermuntern, erfüllt. Schüler- Rückmeldungen an die Autoren des Schulbuch-Teams belegen, dass diese Form des selbstständigen Lernens genutzt wird.

CreativeCommons-Lizenz

Das Schulbuch inf-Schule.de steht unter CreativeCommons BY-NC-SA 3.0.

Offen für Mitautoren

Das Schulbuch inf-schule sieht die Mitgestaltung durch seine Nutzer vor. So ist es offen für Mitautoren. Mit einem kooperativen Ansatz versucht das inf-schule-Projekt das Wissen, Können und die Kreativität von möglichst vielen Autoren zu nutzen. Derzeit umfasst die Liste der Autoren etwa 50 Personen. Neue Autoren sind stets willkommen, sofern sie die von inf-schule vertretenen Leitlinien (wie z.B. freie Software, problemorientierte Vorgehensweise, aktive Lerner) beachten.

Bei den derzeit aufgelisteten Autoren handelt es sich in erster Linie um Lehrerinnen und Lehrer, die aus der Praxis kommen und selbst Informatik unterrichten. Daneben gibt es zahlreiche Studierende, die noch in der Ausbildung sind und beabsichtigen, Lehrerin bzw. Lehrer für das Fach Informatik zu werden. Als Ausbildungsaufgabe gestalten sie kleinere Abschnitte. Schließlich sind auch Schülerinnen und Schüler beteiligt, die von sich aus Ergänzungen zu einzelnen Abschnitten entwickelt haben.

Rückmeldungen

Die Nutzer des Schulbuchs haben die Möglichkeit per E-Mail Kontakt mit den Autoren aufzunehmen. Diese Möglichkeit wird immer wieder für verschiedenste Rückmeldungen, Anfragen, Kommentare und Vorschläge genutzt.

Zudem haben die Nutzer die Möglichkeit, über ein Formular Fehler zu melden. Diese direkte Kommunikationsmöglichkeit wird viel in produktiver aber auch in unseriöser Form genutzt. Neben Hinweisen auf Fehler gibt es hier gelegentlich auch konkrete Verbesserungsvorschläge. Eine Ausweitung der Kommunikationsmöglichkeiten wäre sicher denkbar, z.B. mit einem begleitenden Forum. Bisher sind solche Möglichkeiten aber nicht umgesetzt worden, da es an „(wo)manpower“ fehlt, um alle Diskussionsbeiträge angemessen würdigen zu können.

X

Fehler melden

X

Suche