E-Mail Simulation mit Filius

E-Mail Versand im Internet

Leider ist es unter anderem aus Sicherheitsgründen nicht zu empfehlen den Versand von E-Mails auf Protokollebene im Internet zu testen. So setzen viele E-Mail Server Verschlüsselung ein, um den Inhalt der E-Mails zu schützen und benötigen eine umfangreiche Authentifizierung der Benutzer.

Möchtest du dennoch am Ende des Kapitels dein neu erworbenes Wissen auch in der Realität des Internets testen, so findest du in einem kleinen Exkurs Hinweise wie du dies möglichst sicher ausprobieren kannst.

Filius

Um den Versand von E-Mails auf Protokollebene während dieses Kapitels zu erproben, verwenden wir das Softwarewerkzeug Filius. Mit diesem kann man Rechnernetze selbst entwerfen und simulieren. Vielleicht kennst du es bereits aus anderen Kapiteln von inf-schule.

Filius lässt sehr umfangreiche Simulationen von verschiedensten Rechnernetzen zu, wobei diese Komplexität für einen einfachen E-Mail Versand nicht benötigt wird. Wir werden daher in diesem Kapitel ein sehr einfaches Netzwerk verwenden, das du hier herunterladen kannst: E-Mail Netzwerk.fls

Unser E-Mail Netzwerk geöffnet in Filius Unser E-Mail Netzwerk geöffnet in Filius.

Solltest du Filius bereits installiert haben und mit der Bedienung vertraut sein, kannst du die oben genannte Datei herunterladen, in Filius öffnen und direkt zu dem letzten Schritt, dem Testen des Netzwerks, springen.

Ist dir Filius noch nicht bekannt, so findest du folgend einen kurzen Einstieg in die Software. Dabei werden wir uns auf die in diesem Kapitel benötigten Funktionen beschränken. Eine umfangreichere Einführung von Filius findest du im Kapitel Simulation mit Filius.

Einrichtung von Filius

Nachdem du Filius und unser Rechnernetz heruntergeladen hast, musst du zuerst Filius installieren.

Wie du Filius genau installierst, hängt von deinem Betriebssystem ab. Im Falle von Windows sowie uBuntu Linux findest du einen Installer auf der Website. Alternativ ist es zudem möglich eine .zip Datei herunterzuladen. Diese nutzt du, indem du sie einfach an einen beliebigen Ort entpackst.

Startest du Filius das erste Mal, solltest du zunächst eine leere Simulationsumgebung sehen:

Filius beim ersten Start Die Ansicht beim ersten Start von Filius.

Nun kannst du unser Netzwerk über den Ordner Knopf in der oberen Leiste öffnen. Sobald das Netzwerk geladen ist solltest du folgende Ansicht sehen:

Unser E-Mail Netzwerk geöffnet in Filius Unsere Ansicht nach dem Laden unseres Beispielnetzes.

Der letzte Schritt um unsere Simulation zu starten ist nun, den großen grünen Play Button in der oberen Leiste zu betätigen.

Umgang mit Filius

Wenn du unsere Netzwerksimulation gestartet hast, sollte die Menüleiste auf der linken Seite des Fensters verschwunden sein und auch der Hintergrund ist durchgehend weiß.

Unser E-Mail Netzwerk im gestarteten Zustand Unsere Ansicht nach dem Starten der Simulation.

In unserem Kapitel werden wir drei Personen betrachten: Alice, Bob und Carol. Dabei besitzen alle drei einen eigenen Computer mit welchem sie über das Internet an den E-Mail Server angeschlossen sind.

Alle unsere Benutzer besitzen zudem eine E-Mail-Adresse sowie einen Benutzernamen und Passwort, um auf ihre E-Mails zugreifen zu können. E-Mail-Adresse, Benutzername und Passwort sind hier logisch miteinander verknüpft. Diese Passwortvergabe ist natürlich außerhalb unseres Testnetzes nicht zu empfehlen, vereinfacht hier jedoch unsere Experimente. Wenn du dich genauer für Passwörter und deren Sicherheit interessierst, findest du im Kapitel Passwörter - Theorie und Praxis umfangreiche Informationen.

Benutzer E-Mail-Adresse Passwort
Alice Alice@example.com alice
Bob Bob@example.com bob
Carol Carol@example.com carol
Die E-Mail-Adressen, Benutzernamen und Passwörter unseres Testnetzes.

Die Rechner unserer Benutzer können wir durch ein einfaches Anklicken öffnen. Es öffnet sich ein neues Fenster mit dem Desktop des angeklickten PCs.

Desktop von Alice Der Desktop des PCs von Alice.

Hier können wir nun, ebenfalls durch einfaches Anklicken, die einzelnen Programme öffnen.

Das E-Mail-Programm ist bereits für den jeweiligen Nutzer eingerichtet und kann zum Testen des E-Mail Servers verwendet werden. Die Bedienung des Programms entspricht der Bedienung eines regulären E-Mail-Programms.

E-Mail Programm von Filius Das E-Mail Programm von Filius.

Das zweite installierte Programm, der „einfache Client“, werden wir in diesem Kapitel nutzen um manuell Verbindungen mit dem E-Mail Server aufzurufen.

Einfacher Client von Filius Der einfache Client von Filius.

Erster Test unseres E-Mail Netzwerks

Um zu kontrollieren, dass unser Netzwerk korrekt eingerichtet ist, schicken wir eine kurze Testnachricht von Alice an Carol. Dazu kannst du das bereits installierte und eingerichtete E-Mail-Programm nutzen.

Zuerst senden wir eine kurze Testnachricht von Alices Computer an Carol.

Senden einer E-Mail an Alice

Haben wir keinen Fehler während dem Versand erhalten, können wir nur mit Carols Computer die Nachricht vom Server abholen.

Empfangen der E-Mail bei Carol

Ist auch dieser Test erfolgreich kannst du in das nächste Kapitel wechseln.

X

Fehler melden

X

Suche