Rückgabe von mehreren Daten

Bilder scannen und drucken

Wir betrachten nochmal die Situation, dass ein Bild erst eingescannt und anschließend gedruckt werden soll. Die interessierende Funktion soll folgendes Verhalten haben:

<Black-Box-Diagramm><Funktionsname>scanDruckBildGroesse</Funktionsname><Übergaben><Übergabe><Wert>3.6</Wert><Variable>breite</Variable><Typ></Typ></Übergabe><Übergabe><Wert>2.4</Wert><Variable>hoehe</Variable><Typ></Typ></Übergabe><Übergabe><Wert>4000</Wert><Variable>pixelDichteScan</Variable><Typ></Typ></Übergabe><Übergabe><Wert>160</Wert><Variable>pixelDichteDruck</Variable><Typ></Typ></Übergabe></Übergaben><Rückgabe><Typ></Typ><Wert>(90.0, 60.0)</Wert></Rückgabe></Black-Box-Diagramm>

Beachte, dass die Funktion scanDruckBildGroesse zwei Daten zurückliefert, die Breite und die Höhe des gedruckten Bildes.

Daten als Tupel zusammenfassen

Das Black-Box-Diagramm zur Funktion scanDruckBildGroesse zeigt, wie bei einer Funktion mehrere Daten zurückgegeben werden können: Man fasst sie als Tupel zu einer Einheit zusammen.

Die Implementierung der Funktionsdefinition erfolgt ganz naheliegend.

...
   
def scanDruckBildGroesse(breite, hoehe, pixelDichteScan, pixelDichteDruck):
    return (..., ...)

Aufgabe 1

Verwende die bereits entwickelte Funktion scanDruckBildLaenge aus dem letzten Abschnitt, um die Funktionsdefinition zu vervollständigen. Teste anschließend mit geeigneten Funktionsaufrufen.

X

Fehler melden

X

Suche