Objektorientiert programmieren mit Java

Worum geht es?

Java

Die Objektorientierte Programmierung hat sich als sehr erfolgreiche Herangehensweise bei der Programmierung etabliert, da sie der menschlichen Denkweise entgegen kommt und man mit ihr auch große, komplexe Systeme gut entwerfen kann. Im Zentrum stehen dabei Objekte mit bestimmten Eigeschaften und Fähigkeiten. Dieses Kapitel ist als Einstieg in die Programmierung konzipiert. Es sind keinerlei Programmiererfahrungen notwendig.

Spielerische Projekte

Space Invaders Figur[1]

Jeder Abschnitt hat ein Spiel im Fokus, das in den meisten Fällen auch selbst programmiert wird. Bei den Spielen ab Objektorientierte Implementierung können und sollen diese auch selbstständig erweitert werden, sodass sich hier viele Möglichkeiten zur Differenzierung in Lerngruppen ergeben.

Software-Installation

Um Java-Programme zu schreiben, benötigen wir entsprechende Software. Wir werden die Entwicklungsumgebungen BlueJ und Greenfoot benutzen.

BlueJ-Logo BlueJ ist eine sehr einfach aufgebaute Entwicklungsumgebung, mit der sich aber dennoch beliebige Java-Programme schreiben lassen. BlueJ kannst Du unter http://www.bluej.org herunterladen.

Greenfoot-Logo Greenfoot ist eine spezialisierte Entwicklungsumgebung, die sich gut dazu eignet Spiele oder grafische Simulationen zu schreiben. Greenfoot kannst Du unter http://www.greenfoot.org herunterladen.

Standardinstallation

Es gibt mehrere Arten, auf die man BlueJ und Greenfoot installieren kann. Die einfachste und in den meisten Fällen beste Variante ist es, die vollständigen Installationspakete herunterzuladen. Man muss dazu nur die für das jeweilige Betriebssystem empfohlene Datei herunterladen und wie üblich durch Doppelklick installieren.

Portable Installation

Greenfoot-Portable-Logo Alternativ kannst Du auch eine portable Version herunterladen, die Du nur entpacken musst. Damit musst Du die Software nicht installieren, hast allerdings z.B. den Nachteil, dass die Versionen nicht immer ganz aktuell sind und dass sich Projekte wegen der fehlenden Verknüpfungen nicht per Doppelklick öffnen lassen. Die portable Version ist auf den Downloadseiten als "Standalone Version" bezeichnet.

Quellen

X

Fehler melden

X

Suche