i

Verschlüsselung mit modularer Potenz

Worum geht es?

Nach modularer Addition und modularer Multiplikation verwenden wir jetzt modulares Potenzieren als Grundlage eines Verschlüsselungsverfahres. Zusammen mit einer raffinierten Erzeugung der Schlüssel erhalten wir so das RSA-Verfahren. Dieses Verfahren erweist sich - derzeit - als sicher. Wir werden hier klären, woran das liegt.

Hier lernst du ...

  • ... wie man ein Chiffrierverfahren mit modularer Potenzbildung konzipiert - das sogenannte RSA-Verfahren.
  • ... wie man die Schlüssel erzeugt, so dass das Verfahren sowohl korrekt als auch sicher ist.
  • ... warum das RSA-Verfahren (derzeit) sicher ist.
  • ... welche Rolle Primzahlen dabei spielen.

Suche

v
6.2.4.5
inf-schule.de/kommunikation/kryptologie/rsa/modpotenz
inf-schule.de/6.2.4.5

Rückmeldung geben