i

Die Bestandteile des Internets zu Hause

Wie du in der Abbildung der Seite vorher sehen kannst, ist ein Provider eine Unternehmen, das (gegen Bezahlung) einen Internetanschluss zur Verfügung stellt. Das kann zum Beispiel dein Telefonanbieter oder dein Mobilfunkanbieter sein. Er öffnet dir sozusagen die Tür zum Internet.

Meistens stellt der Anbieter auch den Heim-Internet-Router bei euch zu Hause auf. Dieses spezielle Gerät ist nach außen mit dem Provider verbunden und bildet im Haus ein lokales Netzwerk (genannt LAN - Local Area Network).

Deine Geräte zu Hause können sich entweder über ein LAN-Kabel oder drahtlos über Funk mittels WLAN (Wireless Local Area Network) mit dem Heim-Internet-Router verbinden. Jede drahtlose Verbindung zu einem lokalen Netzwerk wird als WLAN bezeichnet. Im Gegensatz zum LAN sind WLAN-Verbindungen in der Regel passwortgeschützt.

Zum Weiterdenken: Wie bist du eigentlich mit dem Internet verbunden, wenn du nicht zu Hause im WLAN bist?

Suche

v
K.4.1.3
inf-schule.de/kids/datennetze/aufbau-internet/Aufbau
inf-schule.de/K.4.1.3
inf-schule.de/@/page/pyMajk8hR6uogSbA

Rückmeldung geben