i

Das Internet ist ein Netzwerk

Ein Zusammenschluss von ganz vielen Computern

Im letzten Schritt hast du gelernt, wie deine Verbindung mit dem Provider zustande kommt. Wie geht es aber von dort aus weiter? Schau dir das Video an.

Die Computer im Netzwerk

Die vielen verbundenen Computer nennt man Router. Sie haben die Aufgabe, die Daten im Internet weiterzuleiten.

Neben den Routern gibt es noch andere Computer im Netz, nämlich die (Web-)Server. In Deutsch heißt das "Diener", denn sie stellen im Internet Dienste bereit, wie z.B. Websites oder Messengerdienste.

Aufgabe 1: Ein Rollenspiel

Führt in eurer Klasse folgendes Rollenspiel durch (ihr könnt für die Personen diese Rollenspielkarten benutzen):

  • Ein bis zwei Kinder spielen die Clients (dunkelblau), sie sind die Anwender im Internet.
  • Zu jedem Client gehört ein Kind, das den heimrouter(schwarz) und eines das den Provider (Schwarz) spielt.
  • Vier Kinder spielen die Router im Internet (rot), die Computer, die die Daten weiterleiten.
  • Ein bis zwei Kinder spielen einen Server (grün), der Webseiten oder Messengerdienste bereitstellt.
  • Ein Kind spielt die Daten (hellblau) und trägt diese von station zu Station.
Rollenspiel[1]

(a) Spielt eine Webseitenanfrage durch: Die Clients stellen eine Anfrage, die wie im Bild über viele Stationen zum Server kommt, der die Website (im Spiel z.B. ein Buch) zurück zum Client sendet.
(b) Spielt einen Nachrichtenaustausch von Alice zu Bob über den Messenger-Server nach.
(c) Lasst einen Router ausfallen und testet was passiert.

Aufgabe 2:

Baut das Internet im Klassensaal oder auf dem Schulhof mit den Pappaufstellern von IT2School - Internetversteher auf.

Quellen

Suche

v
K.4.1.4
inf-schule.de/kids/datennetze/aufbau-internet/rollenspiel
inf-schule.de/K.4.1.4
inf-schule.de/@/page/Q2z1lr9V0SBN01v6

Rückmeldung geben