Logo des digitalen Schulbuchs inf-schule.de. Schriftzug in Zustandsübergangsdiagramm eines endlichen Automaten.

KIDS

(De)Aktivierung von Komponenten

Zielsetzung

Die Benutzeroberfläche soll so abgeändert werden, dass Komponenten wie Schaltflächen und Radiobutton gezielt aktiviert und deaktiviert werden.

Anwendungsfenster

Das state-Attribut

Das folgende Testprogramme zeigt, wie man Schaltflächen aktiviert und deaktiviert.

Test

Die Steuerung des Aktivierungszustands erfolgt durch Setzen des state-Attributs der betreffenden Objekte.

from tkinter import *
# Ereignisverarbeitung

def Button1_Click():
    # Verarbeitung der Daten
    button2.config(state = NORMAL)
    button1.config(state = DISABLED)
    
def Button2_Click():
    # Verarbeitung der Daten
    button1.config(state = NORMAL)
    button2.config(state = DISABLED)

# Erzeugung des Fensters
tkFenster = Tk()
tkFenster.title("Test")
tkFenster.geometry("120x110")
# Eingabefeld für die Zahl
button1 = Button(master=tkFenster,
                 text="anklicken",
                 command=Button1_Click)
button1.config(state = NORMAL)
button1.place(x=10, y=40, width=100, height=20)
# Button zum Auswerten
button2 = Button(master=tkFenster,
                 text="anklicken",
                 command=Button2_Click)
button1.config(state = DISABLED)
button2.place(x=10, y=80, width=100, height=20)
# Aktivierung des Fensters
tkFenster.mainloop()

Aufgabe 1

Ergänze im chuck-a-luck-Programm (De)Aktivierungsanweisungen, so dass der Benutzer keine unzulässigen Spielaktionen durchführen kann.

Anwendungsfenster
X

Fehler melden

X

Suche