i

Fachkonzept - Grafische Benutzeroberfläche

Funktion und Aufbau

Eine grafische Benutzeroberfläche (oder kurz GUI für Graphical User Interface) stellt einem Benutzer grafische Bedienelemente zur Interaktion mit dem betreffenden Programm zur Verfügung. Der Benutzer kann so auf einfache Weise Funktionalitäten des Programms aktivieren.

Die folgende Abbildung zeigt eine grafische Benutzeroberfläche.

grafische Oberfläche

Eine grafische Benutzeroberfläche ist aus GUI-Komponenten (man sagt auch Widgets) aufgebaut. Das sind Bedienelemente, die grafisch dargestellt werden und für eine bestimmte Bedienaufgaben zuständig sind.

Eine Auswahl von GUI-Komponenten

Grafische Benutzeroberflächen können u. a. folgende GUI-Komponenten haben:

  • Fenster: Eine GUI kann aus einem oder mehreren Fenstern bestehen.
  • Rahmen / Tafel: Rahmen (bzw. Tafeln) dienen als Behälter für andere Komponenten.
  • Schaltfäche (Button): Mit Schaltflächen werden in der Regel Programmaktionen ausgelöst.
  • Schriftfeld (Label): Schriftfelder dienen dazu, Texte auf dem Bildschirm darzustellen.
  • Eingabefeld: In Eingabefelder kann der Benutzer Zeichenketten eingeben.
  • Leinwand (Canvas): Eine Leinwand ist ein Bereich, in dem man z. B. Figuren zeichnen und Bilder anzeigen kann
  • Textfeld: Ein Textfeld ist ein Eingabebereich, in den mehrzeilige Texte geschrieben werden können.
  • ...

Suche

v
5.1.2.2
inf-schule.de/software/gui/struktur/konzept_gui
inf-schule.de/5.1.2.2

Rückmeldung geben